Sentiero Roma

Auch geübte und sehr erfahrene Wanderer kommen in den Alpen natürlich auf ihre Kosten. Denn egal ob gemütliches Wandern oder richtiges Bergsteigen: Die Möglichkeiten in den Alpen sind einfach unbegrenzt. Ein ganz besonders interessanter Höhenweg ist hier der Sentiero Roma in Italien.

Sentiero Roma

Der iSentiero Roma/i ist ein Höhenweg, der sich auf einer Höhe von 2.500 Metern über insgesamt sieben Pässe zieht. Dabei führt er am iPiz Cengalo/i und dem iPiz Badile/i vorbei. Die empfohlene Route startet in iNovate Mezzola/i und führt über iCodera/i zur iRefugio Brasca/i. Nach einer Übernachtung dort können Sie die Wanderung weiter Richtung iR. Gianetti/i, iR. Allievi/i und iR. Ponti/i weiterführen. Der letzte Stopp ist dann iR. Bosio/i, bevor Sie die Route in iChiesa/i (Valmalenco) beenden.

Bei diesem Höhenweg handelt es sich um hochalpines Gelände. Die Wege sind nicht immer frei begehbar und zum Teil sehr vereist. Daher sollte dieser nur von erfahrenen Wanderern begangen werden, die wissen, auf was sie sich hier einlassen. Insgesamt werden auf der empfohlenen Route 4.200 Höhenmeter bergauf und 3.500 Höhenmeter bergab bestiegen. Die beste Reisezeit für diese Route ist zwischen Mai bis September. Jedoch empfiehlt es sich nicht, im August zu kommen, da hier ein gesetzlicher Feiertag, verbunden mit Schulferien, viele Besucher anzieht. Die Route ist dann oft etwas überlastet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.